Aktuelles

Danke an alle die uns unterstützen

Musikerkirchweih to Go

Der Musikverein Albkapelle Dettingen freut sich sehr über die gute Resonanz unserer ersten Kirchweih to Go und bedankt sich bei allen Abholern für die Unterstützung des Vereins.
Wir freuen uns, dass unser Angebot so gut angenommen wurde und hoffen darauf, auch in Zukunft für euch da sein zu können .

Eure Albkapelle.

Ein besonderer Dank gilt auch den Helfern, Organisatoren und dem Wirtschaftsteam für die gute Organisation, die einen reibungslosen Ablauf möglich machte.

Ein voller Erfolg

Blasmusik im Schulgarten

Da Veranstaltungen Corona-Bedingt immer noch schwierig sind, hat sich die Albkapelle kurzfristig entschieden, im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten am 18. September einen kleinen Hock im Schulgarten zu veranstalten. Die Gäste konnten an diesem schönen Spätsommerabend bei Getränken und Würstchen, zwei Stunden Blasmusik der Albkapelle genießen.
Es war uns eine sehr große Freude, mal wieder vor Publikum spielen zu können. Vielen Dank an alle Gäste für die Unterstützung des Musikvereins. Uns Musikanten hat es großen Spass gemacht, vor so einem tollen Publikum spielen zu dürfen und viele bekannte Gesichter einmal wieder sehen zu können.

Wir haben eine aktive Musikerjugend

Altpapiersammlung des Musikvereins

Am vergangenen Samstag, 11. September fand die alljährliche Altpapiersammlung der Musikerjugend statt.
Aufgrund der Sommerpause hat sich in den Haushalten jede Menge Altpapier angesammelt, sodass wir einiges zu tun hatten.

Mit 5 vollen Containern konnten wir geschafft aber zufrieden gegen 13.30 Uhr den Feierabend einläuten. Die Mühe hatte sich also gelohnt.

Hiermit nochmals ein großes DANKE an alle Helfer, Fahrer und an
unser Verpflegungsteam.

Dirigent mit Leib und Seele. Unser Chef hat Grund zum feiern

20-jähriges Dirigentenjubiläum von Marcus Köberle

Am 07. September 2001 hielt Marcus Köberle seine erste Probe als neuer Dirigent bei der Albkapelle
Dettingen ab.

20 Jahre später ließ es sich die Albkapelle nicht nehmen, mit einem Überraschungsbesuch, ihrem Dirigenten zum 20-jährigen Jubiläum ein Ständchen und Geschenke zuüberbringen.
Der Albkapelle ist es ein besonderes Anliegen, anlässlich dieses Jubiläums „Danke“ zu sagen.

Danke für die musikalische Leitung, das musikalische Voranbringen der Kapelle – welches uns in den letzten
Jahren gute und vielzählige Auftritte beschert hat – Danke für die vielen aufopfernden Stunden für Proben- und Konzertvorbereitungen, Stückeauswahl, Umschreiben von Noten und vieles mehr.

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum lieber Köbi und Danke für die letzten 20 Jahre und all die, die
noch kommen werden.

Deine Albkapelle

Hauptversammlung der Albkapelle Musikverein Dettingen am 24.07.2021

Mit dem Marsch „San Angelo“ eröffneten die Musiker des Musikvereins Dettingen am 24.07.2021 um 20:00 Uhr die 89. ordentliche Hauptversammlung der Albkapelle. Die Versammlung fand in diesem Jahr wegen der Corona-Auflagen im Vereinsraum der Lindenhalle Dettingen statt.

Nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den Vorsitzenden Manfred Zimmermann und der Feststellung, dass die Versammlung durch Veröffentlichung der Tagesordnung im Albboten satzungskonform und rechtzeitig einberufen wurde, so dass diese beschlussfähig ist, gedachten die anwesenden Mitglieder unter den Klängen des Chorals „Ich hatt´ einen Kameraden“ den seit der letztjährigen Hauptversammlung verstorbenen Vereinsmitgliedern.

In seinem Jahresbericht gab Manfred Zimmermann einen kurzen Rückblick auf eins der ungewöhnlichsten Jahre in der Geschichte des Vereins. 2020 – Das Jahr in dem das Corona-Virus das Vereinsleben quasi zum Erliegen brachte. Er bedankte sich hierbei ganz besonders bei allen Mitgliedern, Musikern und der Vorstandschaft für die Treue zum Verein, auch in dieser schwierigen Zeit. Sein besonderer Dank galt auch den Dirigenten und Jugendausbildern für das Engagement und die Flexibilität, die vor allem in der Jugendausbildung aufgrund der sich ständig ändernder  Rahmenbedingungen wegen der Corona-Auflagen aufgebracht werden musste. Der Mitgliederstand beträgt zurzeit 354. Hier konnte erfreulicherweise trotz Corona ein Zuwachs zum Vorjahr verzeichnet werden.  

Schriftführerin Corina Gaugenmaier gab mit der Verlesung des Protokolls einen Überblick über das vergangene Vereinsjahr. Wegen Corona konnte es keinen einzigen öffentlichen Auftritt und keine Veranstaltung der Albkapelle geben. Proben fanden nur sporadisch statt und das gemeinschaftliche Vereinsleben musste aufgrund eines Virus so gut wie auf der Strecke bleiben.

Im anschließenden Kassenbericht konnte Kassiererin Stefanie Eberhardt der Versammlung die Einnahmen und Ausgaben aufzeigen und eine tadellose Kassenführung vorzeigen. Dies wurde auch durch Kassenprüferin Anita Knöpfle bestätigt. In Anbetracht der fehlenden Einnahmen durch Veranstaltungen und Auftritte konnte man mit dem Ergebnis zufrieden sein. Die Entlastung der Vorstandschaft wurde von Sascha Frei vorgeschlagen und durch die Versammlung einstimmig erteilt.

Für 25-jährige fördernde Mitgliedschaft konnte an diesem Abend Raymond Nemeth geehrt werden. Für 40-jährige fördernde Mitgliedschaft konnten Andrea Schenk und Friedrich Braun geehrt werden. Andrea Pratz und Monika Christian wurden in Abwesenheit hierfür geehrt. Walter Heyer konnte die Ehrung für 50-jährige fördernde Mitgliedschaft entgegen nehmen und wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Heinz Kümmerle und Wolfgang Färber konnte diese Ehrung in Abwesenheit ausgesprochen werden.

Für 60-jährige fördernde Mitgliedschaft konnte Marianne Bader in Abwesenheit geehrt werden. Marie Schmid konnte eine ganz besondere Ehrung in Abwesenheit ausgesprochen werden. Sie wurde für 70-jährige fördernde Mitgliedschaft geehrt. Allen konnte die Ehrennadel des Blasmusikverbands Baden-Württemberg verliehen und ein Geschenk überreicht werden.

Danach ging man zum Punkt Wahlen über, bei denen die ganze Vorstandschaft zur Wahl stand. Hierbei ergaben sich einige Änderungen. Werner Hofherr legte sein Amt als aktiver Beisitzer ab, zur Neuwahl stand Joachim Goll. Markus Rinderer legte sein Amt als passiver Beisitzer ab, zur Neuwahl stand Renate Zimmermann. Horst Thieringer legte sein Amt als passiver Beisitzer ab, zur Neuwahl stand Thomas Abt. Bei den restlichen Ämtern gab es keine Änderungen. Alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Die Vorstandschaft der Albkapelle besteht nun aus den Vorsitzenden Manfred Zimmermann und Michael Späth, der Kassiererin Stefanie Eberhardt, der Schriftführerin Corina Gaugenmaier, den aktiven Beisitzern Ulrich Kramer, Daniel Mack und Joachim Goll, den passiven Beisitzern Cornelia Dietrich, Renate Zimmermann und Thomas Abt, der Jugendleiterin Sabrina Eberhardt und dem Jugendvertreter im Ausschuss Jonas Streit. Die Kassenprüfer Anita Knöpfle und Martin Baur wurden ebenfalls einstimmig von der Versammlung wiedergewählt. Die Vorsitzenden bedankten sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für die jahrelange aufopfernde und tatkräftige Unterstützung und ihr Engagement für den Verein.  

Beim Punkt Verschiedenes berichtete Jugendleiterin Sabrina Eberhardt über den Stand und die Aktivitäten der Jungmusiker, Flötenkinder und der musikalische Früherziehung. Sie bedankt sich besonders bei den Jugendausbildern, Auszubildenden und Eltern, die sich sehr flexibel in der Corona-Zeit zeigen mussten. Durch die sich laufend ändernden Corona-Auflagen gab es mehrere Wechsel zwischen Online-Unterricht, Präsenzunterricht oder sogar der kompletten Aussetzung des Unterrichts. Sie gab auch einen vagen Ausblick auf die weiteren geplanten Termine im laufenden Jahr 2021.

Auch dem Vorsitzenden Michael Späth war es am Schluss nur möglich, einen vagen Überblick über das weitere Vereinsjahr zu geben. Es ist der ein oder andere Auftritt geplant, aber natürlich kann hier noch nichts fix bestätigt werden. Ziel wäre hier schon einmal, konstant weiter Proben zu dürfen. Auch er bedankte sich noch einmal bei allen Musikern, den Dirigenten, den Jugendleitern und Jugendausbildern und der Vorstandschaft für ihr Durchhaltevermögen und die Treue zum Verein. Da Ortsvorsteherin Anette Lindenmaier an diesem Abend leider verhindert war, konnte er die Versammlung nach einem harmonischen Verlauf um 21:22 Uhr schließen.

 

Bild v.l.n.r.: Vorsitzender Michael Späth, Friedrich Braun, Andrea Schenk, Walter Heyer, Raymond Nemeth, Vorsitzender Manfred Zimmermann

Es fehlen: Andrea Pratz, Monika Christian, Heinz Kümmerle, Wolfgang Färber, Marianne Bader, Marie Schmid

Hauptversammlung des Fördervereins Dettinger Blasmusik am 24.07.2021

Zur 19. ordentlichen Hauptversammlung des Fördervereins Dettinger Blasmusik am 24. Juli 2021 konnte der 1. Vorsitzende Axel Schuh die anwesenden Mitglieder begrüßen. Die Versammlung fand wegen der bestehenden Corona-Auflagen um 19:30 Uhr im Vereinsraum der Lindenhalle Dettingen statt.  Axel Schuh stelle zunächst fest, dass die Versammlung durch Veröffentlichung der Tagesordnung im Albboten satzungskonform und rechtzeitig einberufen wurde, so dass diese beschlussfähig ist. Beim Verlesen des Protokollbuches konnte Schriftführerin Corina Gaugenmaier nur über einzelne stattgefundene Vorstandssitzungen berichten, da leider im Vereinsjahr 2020 wegen Corona keine Veranstaltungen abgehalten werden konnten. Im anschließenden Kassenbericht konnte Kassiererin Eva-Maria Späth der Versammlung wieder eine tadellose Kassenführung vorzeigen. Dies wurde auch durch Kassenprüferin Anita Knöpfle bestätigt. Der Förderverein konnte eine Spende an den Musikverein tätigen und somit unterstützen die laufenden Kosten zu decken.

Die Entlastung der Vorstandschaft durch die Versammlung wurde von Michael Späth vorgeschlagen und einstimmig erteilt. Er bedankte sich auch im Namen des Hauptvereins für die getätigte Spende und die gute Zusammenarbeit.

Danach ging man zum Punkt Wahlen über, bei denen die ganze Vorstandschaft zur Wiederwahl stand. Horst Thieringer legte nach jahrelanger aufopfernder Tätigkeit sein Amt als Wirtschafter im Förderverein ab. Axel Schuh bedankte sich im Namen aller für die stets gute Arbeit und den großen Einsatz von Horst Thieringer für den Verein. Als Nachfolger ließ sich Michael Mailänder, nach vorheriger Absprache und Zustimmung, in Abwesenheit zur Wahl aufstellen. Beim Rest der Vorstandschaft ergaben sich keine Änderungen. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Die Vorstandschaft des Fördervereins Dettinger Blasmusik besteht nun aus folgenden Mitgliedern: 1. Vorsitzender: Axel Schuh, 2. Vorsitzender: Frank Hensel, Kassiererin: Eva-Maria Späth, Schriftführerin: Corina Gaugenmaier, 1. Wirtschafter: Michael Mailänder, 2. Wirtschafter: Ulrich Kramer, Kassenprüferinnen: Anita Knöpfle und Cornelia Dietrich.  

Nachdem keine Anträge und Fragen gestellt wurden, konnte der 1. Vorsitzende Axel Schuh seinen Dank an die Versammlung und seine Vorstandskollegen für die gute Zusammenarbeit aussprechen und die Hauptversammlung nach einem harmonischen Verlauf um 19:52 Uhr schließen. 

"Alte Hütte", "neuer Glanz" oder

Neuer Anstrich fürs Musikerheim

Nach fast 12 Jahren im Dienst erhielt die Fassade unseres trauten Heimes nun
einen neuen Anstrich.
Wir danken Hans Beck für die 1A Ausführung und freuen uns schon jetzt auf
die erste Probe darin.

X